Fulminanter Auftakt mit musikalischen Multitalenten

Mittelland Zeitung 16.9.2009, Kurt Buchmüller

Sein guter Ruf eilt dem Ensemble Musique Simili voraus. Es war schon mehrmals Gast der Kleinen Bühne und jedes Mal begeisterte es das Publikum. So auch am Sonntagnachmittag, als es unter dem Motto «Sol y Sombra » die Sonnen- und Schattenseiten des Lebens beleuchtete.

Wo viel Licht ist, gibt es auch viel Schatten, sagt das Sprichwort. Das trifft sicher auf Okzitanien zu, auch Languedoc genannt. Es ist eine heisse Gegend in Südfrankreich, an Spanien grenzend, mit einer heissblütigen, lebensfrohen Bevölkerung, die in der Vergangenheit Verfolgung erdulden musste. Das hat sich auch in seinem Liedgut niedergeschlagen. Es strotzt vor Leidenschaft und Lebensfreude, aber auch Tragisches und Schwermütiges findet sich darin. Verstanden hat
das Publikum zwar die okzitanische Sprache nicht. Aber ihr Inhalt kam durch die Musik und die Körpersprache des Trios
Musique Simili trotzdem hinüber.

Inspirierende Kleinkunst

Die sonnige Seite von «Musique Simili» spiegelte sich bereits in der Aufmachung der Mitwirkenden. Sie trugen farbenfrohe Gewänder in warmen Gelb-, Orange- und Rottönen. Das färbte auch auf ihre Auftritte ab, die vor Leidenschaft glühten. Die
Südfranzösin Line Loddo sang ihre Lieder mit vibrierender, rustikaler Stimme, begleitete sich selber auf dem Kontrabass und stieg mühelos auf Violine und Perkussion um. Juliette Du Pasquier erwies sich als Virtuosin auf der Violine, bereicherte
Zigeunerweisen mit seriellen Doppelgriffen, beherrschte den Springbogen und Flageoletttöne, spielte Csardas mit rasender
Schnelligkeit und Tangos mit schmachtender Inbrunst. Marc Hänsenberger fügte auf dem Klavier und dem Akkordeon den passenden Sound hinzu und betätigte sich zwischendurch als Schattenspieler, im Hintergrund bewegliche Figuren auf die
Leinwand zaubernd, ein Kunststück für sich. So ging Sonniges und Schattiges eine Fusion ein. Während anderthalb Stunden
war das Publikum unablässig von einem musikalischen Feuerwerk entflammt.

Copyright © 1998 - 2016 - Design & Development by uny.ch