Basellandschaftliche Zeitung

20.09.02 (Marc Schaffner)

Was landläufig als 'Zigeunermusik' aufgefasst wird, ist nicht vergleichbar mit der Fülle an verschiedenen und doch verwandten Stilen, die das Quartett 'Musique Simili' präsentiert. Wie es der Name sagt, 'assimilieren' sie ungarischen Csardas, südfranzösische Volksmusik, Musette, ja sogar Tango und Jazz zu einem Ganzen. Das Talent der zwei Französinnen und der zwei Schweizer besteht darin, dass sie aus einem traditionellen Fundus die besten Stücke auszuwählen und professionell zu arrangieren wissen.

Copyright © 1998 - 2016 - Design & Development by uny.ch